Lebenspraktische Unterrichtsinhalte

Selbstständigkeit, die Fähigkeit zu verantwortungsbewusstem Handeln, soziale Kompetenz und aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind wichtige Ziele von Erziehung und Unterricht unserer Schule.

Bezogen auf unsere Arbeit bedeutet dies, dass Themen aus den Bereichen Familie und Haushalt, Freizeitgestaltung, Arbeitswelt und öffentliches Leben sowie aktuelle Ereignisse im Unterricht aufgegriffen und möglichst mit Inhalten des Lehrplans verknüpft werden.

Wir holen somit die Lebenswirklichkeit der Schüler ins Klassenzimmer und geben ihnen dadurch die Möglichkeit viele Aspekte ihrer Welt kennen zu lernen, Zusammenhänge zu begreifen und einen sicheren, verantwortungsvollen Umgang damit anzubahnen.

Einige konkrete Beispiele hierfür sind - je nach Alter des Kindes:

  • Wie verhalte ich mich in bedrohlichen Situationen?
  • Wie setze ich einen Notfallruf ab?
  • Welche Kleidung passt zum Wetter?
  • Wie ist der U- und S-Bahnfahrplan zu verstehen?
  • Was muss ich tun, wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchte?
  • Wie gehe ich kostengünstig mit meinem Handy um?
  • Was muss ich wissen, um mich sicher im Internet zu bewegen?
  • Wie gehe ich verantwortungsbewusst mit meinem Taschengeld oder ersten Verdienst um?
  • Wie verhalte ich mich im Betrieb?

Die lebenspraktischen Inhalte werden in besonderer Weise im Fachunterricht Werken, Hauswirtschaft und Textiles Arbeiten, GtP und HsP umgesetzt.

In den Sonderpädagogischen Diagnose- und Werkstattklassen sind Inhalte, die auf Berufswahl und selbstständige Lebensführung vorbereiten, die Schwerpunkte.